Fixie Peacemaker

Fixie PeacemakerDer Fixie Peacemaker ist eines der gefragtesten Singlespeed- und Fixed Gear Bikes von Fixie Inc. Warum? Seine klassische Form, das puristische Design in zeitgemäßen Farben, der unbeschreibliche Reiz von Stahl – rostfreier und doppelt konifizierter 4130 aircraft steel um genau zu sein, das alles macht den Peacemaker zu einem begehrlichen Fahrrad.

Hier ein kleiner Ausflug in die Welt der Rahmenbauer und Wissbegierigen. Doppelt konifiziert bedeutet, dass die Wandstärken eines Rohres – da, wo sie auf andere Rahmenrohre treffen – dicker werden. Dadurch erreicht man eine größere Haltbarkeit den Punkten, wo die größte Kraft auf den Rahmen wirkt. Der äußere Durchmesser bleibt gleich. Nur die Wandstärke ist unterschiedlich. Zur Mitte eines Rohrs werden die Wände wieder dünner. So spart man Gewicht ohne der Haltbarkeit zu schaden.

Eine normale Konifizierung bedeutet dagegen, dass die Enden eines Rohres dicker sind, als der Rest des Rohres. Hier wird der mittlere Teil eines Stahlrohres dünner gemacht, die Enden bleiben jedoch in der Ursprünglichen Dicke bestehen.

Zurück zum Fixie Peacemaker…

Mancher Interessent schreckt vielleicht zurück, weil ein Fixed Gear – also ein feststehender Gang ohne Freilauf – einfach die Unsicherheit des Unbekannten auslöst. Auch unsere erste Testfahrt mit einem Fixed Gear Bike von Fixie Inc. war für alle Zuschauer ein angenehmes und unterhaltsames Erlebnis. Wenn man sich an das neue Fahrgefühl gewöhnt hat, macht es einen riesen Spaß. Wer mit dem Fixed Gear des Peacemaker nicht zurecht kommt, der dreht einfach das Hinterrad und hat im handumdrehen, Verzeihung – radumdrehen – ein Singlespeed Bike mit Freilauf. So braucht wirklich niemand auf den Anmut und die Eleganz des Peacemakers zu verzichten.

Das Rahmen-Gewicht des Fixie Peacemakers liegt bei rund 1,8kg. Aber mal ehrlich. Wen interessiert schon das Gewicht des Stahlrahmens. Liebhaber kaufen nicht wegen des Gewichts. Es ist die Einstellung. Es ist ein Lebensgefühl. Großstadt-Cowboys reiten ihren Stahl-Mustang. Freiheit. Individualismus. Das Besondere.

Wer jetzt lächelt und denkt, dass wir übertreiben, der sollte es einfach mal testen. Zähmt, sattelt und reitet den Stahl-Mustang im Asphalt-Revier. Genießt die Blicke und das geweckte Interesse. Es ist einfach schön besonders zu sein. Mehr über Fixie hier.

Hier noch ein Lesetipp zum Thema Fixie Tricks (Coole Videos…).

Tags: ,

Kommentare sind geschlossen.