Archiv für November 2009

Bionicon Tesla in der Bike 11/2009

Freitag, 27. November 2009

bioteslaDas Tesla von Bionicon wird der Bikegemeinde ab Anfang 2010 ordentlich einheizen. Die Bayern haben mit dem Tesla eines der besten Vario-Bikes gebaut. Mit 160mm Federweg zählt es zu den satten All-Mountain Fahrrädern. Bei eingefahrener Gabel bleiben 70mm Federweg übrig.

(mehr …)

Rocket Ron – breiter Tourer

Montag, 23. November 2009

RRViele Biker kennen den Rocket Ron nur als schmalen Reifen mit 2,1 Zoll. Allerdings gibt es den Tourer auch als 2,4 Zoll Version und eignet sich sehr gut für den flotteren Tourenfahrer. Mit ca. 525g liegt er im akzeptablem Gewichtsbereich.

(mehr …)

Mir geht ein Licht auf – Lupine Tesla 5

Montag, 23. November 2009

Lupine Tesla 5

Wo die Lupine Tesla 4 an Ihre Grenzen gestoßen ist macht die Lupine Tesla 5 weiter. An Leuchtkraft unterscheiden sich die beiden Schwestern nicht, aber an der Funktion. Die Ausleuchtung der Tesla 4 und 5 sind gut. Die Tesla 5 bringt aber eine kleine Besonderheit mit.

Die Lupine Tesla 5 lässt sich programmieren. Wer also nicht nur die vorgegebenen Programme nutzen sondern selbst bestimmen möchte wie seine Tesla zu leuchten hat – ganz nebenbei kann man damit auch die Leuchtdauer bestimmen – der sollte die Tesla 5 ins Auge fassen.

(mehr …)

New World Disorder 10 – Dust and Bones

Dienstag, 17. November 2009

Dust and Bones

Besucherrekorde in München und Köln. Bei der Premiere des 10. und wohl letzten Teils der „New World Disorder“-Reihe mit dem Titel „Dust and Bones“ kamen hunderte von Bikebegeisterten. Mit diesem Andrang haben die Veranstalter nicht gerechnet. Danny McAskill wurde für die Events extra eingeflogen und die Stimmung war (leider nur den Erzählungen nach) der Wahnsinn.

(mehr …)

Biken überall auf der Welt

Samstag, 14. November 2009

Alpenattacke.deBiken an Plätzen dieser Erde, wo vorher wohl nur selten – wenn überhaupt – ein Mountainbike war. Ein kleines Team aus Rosenheim in Oberbayern lebt diesen Traum. Touren durch Uganda, den Kaukasus, Armenien oder nächstes Jahr durch Kirgisien – den Jungs von Alpenattacke ist nichts unmöglich.

(mehr …)